Anzeige

Firmenauflösungen sind für die Unternehmensführer und -gründer besonders schwierig. In der Firma stecken viel Energie, Hoffnung, Zeit und Liebe. Durch falsche wirtschaftliche Entscheidungen kann es zu einer Insolvenz kommen. Bei einer Firmenauflösung ist es wichtig, sich an einen Insolvenzverwalter zu wenden. Neben dem Kündigen der Mitarbeiter müssen auch die Versicherungen über die Firmenauflösung informiert werden.
Ein weiterer wichtiger Punkt bei einer Betriebsauflösung ist die Entrümpelung. Bei der Reinigung, der Entrümpelung und dem Ausräumen können Sie sich an eine professionelle Firma für Haushaltsauflösung Hamburg, München oder Berlin wenden. Es ist wichtig, bei einer Firmenauflösung Möbel, Anlagen und wertvolle Geräte zu verkaufen. Im Folgenden wird näher beschrieben, wie Sie Ihre Möbel oder anderen Gegenstände veräußern können.

So werden Sie Firmenauflösung Möbel los

Es gibt verschiedene Wege, wie Sie Ihre Möbel veräußern können. In den folgenden Abschnitten werden unterschiedliche Möglichkeiten näher beschrieben.

Auktion

Im Netz finden Sie verschiedene Websites, auf denen Sie Ihre Möbel an interessierte Käufer veräußern können. In einem Online-Auktionshaus (eBay) werden die Möbel angeboten und Käufer können auf die Waren bieten. Alternativ können Sie sich auch über klassische Auktionen informieren. Hier müssen Sie sich jedoch um den Transport der Waren kümmern.

Fabrikverkauf

Bei einem Werks- oder Fabrikverkauf kommen die Käufer in Ihre Firma und können die Möbel oder andere Gegenstände direkt vor Ort kaufen. Viele Waren und Möbel befinden sich noch in Ihrem Lager. Die interessierten Käufer können sich in den Büroräumen oder dem Lager nach passenden Möbeln oder Waren umsehen. Die Produkte werden meistens zu einem geringeren Preis verkauft. Ein Werksverkauf ist weniger aufwändig und Sie müssen die Möbel nicht zu den Auktionen transportieren.

Es ist wichtig, dass Sie für den Fabrikverkauf in Ihrer Firma werben. So können Sie die Reichweite erhöhen und viele Käufer werden zum Werksverkauf erscheinen. Achten Sie darauf, dass Sie alle Möbel und Waren säubern und angemessen präsentieren. Rabattaktionen können zu dem helfen, dass mehrere Produkte gekauft werden. Am Tag des Fabrikverkaufs geht es darum, so viele Möbelstücke wie möglich zu verkaufen.

Professionelle Hilfe durch eine Firma für Haushaltsauflösung

Viele Unternehmensgründer haben in der schweren Zeit der Betriebsaufgabe nicht den Kopf frei, um sich um den Verkauf der Möbelstücke, Anlagen und Waren zu kümmern. Hier kann es sinnvoll sein, sich an eine professionelle Entrümpelungs-Firma zu wenden.

In einem ersten Gespräch können Sie sich über Ihre potenziellen Möglichkeiten beraten lassen. Im Voraus können Sie sich bereits über die verschiedenen Leistungen der Firma informieren. Viele professionelle Firmen für Entrümpelung bieten auch den Verkauf von Möbel an. Die Fachkräfte der Entrümpelungs-Firma kümmern sich um alle organisatorischen Gelegenheiten und Sie müssen sich um nichts kümmern. Es ist wichtig, dass Sie sich im Voraus über die Kosten für die Firmenauflösung informieren. Manche Möbelstücke oder Gegenstände lassen sich nicht mehr verkaufen und müssen fachgerecht entsorgt werden. Weitere Kosten für die Firmenauflösung und den Verkauf der Möbelstücke entstehen für das Werkzeug, den Transport, die Helfer und die Container.

Gutachter zu Rate ziehen

Ein Gutachter könnte vor dem Verkauf die Möbelstücke bewerten. In den meisten Fällen werden die Einnahmen aus dem Verkauf der Möbel auf die Kosten für die Betriebsauflösung angerechnet. Ihre Möbelstücke werden nicht nur entsorgt und verkauft, sondern Sie können am Ende bares Geld sparen.

Die Firma kümmert sich auch um die nötigen Genehmigungen, die richtige Entsorgung und bringt das passende Werkzeug mit. Bei einer Firmenauflösung werden nach dem Verkauf der Möbel auch die Bodenbeläge entfernt. Neben den Bodenbelägen kümmert sich ein Fachbetrieb auch um das Entfernen von Gardinen, Rollos und Lampen. Professionelle Firmen achten am Ende darauf, dass das Gebäude sicher betreten werden kann. Löcher, alte Nägel oder andere Gegenstände werden aus Sicherheitsgründen ausgebessert und entfernt. Nach dem Verkauf und den Entrümpelungsarbeiten erfolgt die Übergabe durch den Fachbetrieb.

Welche Vorgaben gelten für Konkursware?

Konkurswaren sind Möbelstücke und Produkte, die ein Unternehmen bei einer Insolvenz verkauft. Durch den Verkauf der Waren sollen Schulden beglichen werden. Das Besondere an Konkursware ist, dass die Produkte unter dem normalen Preis veräußert werden. Unternehmen benötigen dringend finanzielle Mittel, um die laufenden Kosten kurzfristig decken zu können. Doch welche Unternehmen kaufen Konkurswaren an?

Bei einer Insolvenz können Sie Ihre Möbelstücke und Konkurswaren an spezielle Firmen veräußern. In den meisten Fällen handelt es sich bei den Käufern um Großhändler, die auf den Ankauf von Konkurswaren spezialisiert sind. Die Produkte werden dann direkt an andere Händler weiterverkauft. Die Käufer können beim Ankauf Geld sparen und die Unternehmen erhalten finanzielle Mittel für die Schulden. Es gibt auch Käufer, die Ihre Möbelstücke oder Waren im eigenen Shop zum Verkauf anbieten.

Vorteile für insolvente Firmen

Der Ankauf der Möbelstücke und Waren durch einen Großhändler bietet den Unternehmen verschiedene Vorteile. In den meisten Fällen kauft der Händler größere Mengen oder den gesamten Bestand von einem Produkt auf. Für die Menge erhält der Käufer einen Rabatt. Nach dem Verkauf müssen sich insolvente Unternehmen um nichts mehr kümmern. Der Großhändler verfügt auch über die passenden Transportmöglichkeiten und besorgt sich auch die nötigen Genehmigungen. Ein weiterer Vorteil für insolvente Unternehmen ist, dass Kosten für die Betriebsführung und das Lager gespart werden können.

Passenden Großhändler für Konkurswaren finden

Es ist wichtig, dass Sie bei einem Fabrikverkauf oder einer Auktion einen passenden Käufer/Großhändler für Ihre Ware finden. Hier sollten Sie jedoch vorsichtig sein, da manche Händler nicht professionell agieren. Lassen Sie sich von einem potenziellen Käufer beraten und vereinbaren Sie einen fairen Preis. Preisverhandlungen sind für den Verkauf der Möbelstücke und anderer Produkte immens wichtig. Es ist wichtig, dass die Konditionen für beide Vertragspartner in Ordnung sind. Als insolventes Unternehmen haben Sie Interesse daran, alle Produkte und Möbel schnellstmöglich in Geld zu verwandeln. Natürlich können Sie dem Großhändler preislich entgegenkommen. Allerdings sollten Sie Ihre Möbelstücke nicht ”verschenken”.

Transparenz und Kommunikation sind hier das A und O. Zudem sollten Sie sich nach Referenzen und geschäftlichen Kontakten erkundigen. Das Besondere an seriösen Konkurs-Händler ist, dass die Waren und Möbelstücke schnell angekauft werden. Es gibt Händler, die in verschiedenen Gebieten und Bereichen tätig sind. So finden Sie Großhändler in den Bereichen Industriebedarf, Smartphones und Handys, TV-Geräte, Fahrzeuge, Fitnessstudio, PCs, Kleidung, Möbel, Industrie, Baumaschinen, Werkzeug, Baumaterialien, Haushalts- und Büroartikel und Sport.

Fazit

Firmenauflösungen sind nie leicht. Hinter jedem Start-up, kleinen Unternehmen oder einem Großkonzern steht ein Gründer mit einem Traum und einer einzigartigen Geschäftsidee. Manchmal kann sich die Geschäftsidee nicht am Markt durchsetzen, da es keine Zielgruppe gibt oder da falsch gewirtschaftet wurde. Bei einer Betriebsaufgabe muss sich der Unternehmensführer um verschiedene Punkte kümmern. Durch den Verkauf der Möbelstücke und Waren können Sie kleine Schulden und offene Posten begleichen. Die Möbel können auf Auktionen, in Onlineshops oder durch Werksverkauf an potenzielle Käufer veräußert werden. Es ist wichtig, dass sich insolvente Unternehmen eine passende Strategie überlegen.

Bei der Entrümpelung, der Firmenauflösung, der Entsorgung alter Materialien und dem Verkauf von Möbelstücken und Produkten können Sie sich auch an eine professionelle Firma für Haushaltsauflösungen wenden. Die Firma beschäftigt Fachkräfte, die sich auf Haushaltsauflösung und die Organisation aller anfallenden Tätigkeiten spezialisiert haben. Gründer eines insolventen Unternehmens müssen sich in dieser schwierigen Zeit um verschiedene Dinge kümmern.

Unterstützung für die Firmenauflösung

Hier fehlt oft die Energie und die Zeit, sich um die Firmenauflösung und den Verlauf der restlichen Waren zu kümmern. Ein professionelles Unternehmen für Haushalts- und Firmenauflösungen steht Ihnen in beratender Funktion zur Seite und übernimmt alle Aufgaben. Nach Abschluss des Vertrags müssen Sie sich um nichts kümmern. Ihre Möbelstücke und Waren werden zu einem guten Preis verkauft.

Eine Firma für Haushalts- und Firmenauflösungen kann Ihnen auch bei der Planung eines Fabrikverkaufs helfen. Für den Tag des Werksverkaufs werden Ihre Möbelstücke und Waren gesäubert und präsentiert. Möglicherweise kann der Fachbetrieb auch den Kontakt zu einem Großhändler herstellen. Seriöse Firmen sind seit mehreren Jahren auf dem Markt aktiv und haben sich ein Netzwerk aus Kontakten in der Branche aufgebaut. So können Sie die Kontakte der Firma für Ihre Zwecke nutzen und die Möbel schnell verkaufen.